Über uns

Das Unternehmen „Ziołolek“ steht für annähernd 70 Jahre polnische Pharmaindustrie, original polnische Technologien und den Enthusiasmus und Glauben an die Möglichkeiten der nationalen Industrie. Das Unternehmen entstand 1945 und ist eine heute schnell wachsende Firma der Arzneimittelbranche. Bestätigung dafür sind der dem Unternehmen vom Wirtschaftsblatt „Puls Biznesu“ bereits zweimal verliehene prestigeträchtige Titel „Business-Gazelle”. Die Firma ist mit Rücksicht auf die Einhaltung der Grundsätze einer guten Herstellungspraxis im Besitz eines GMP-Zertifikats für alle hergestellten Arzneimittelformen und hat ein Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001:2008 zertifiziert.

Das Unternehmen „Ziołolek” stellt Arzneimittel nach original polnischen Rezepturen her, die in Verbindung mit modernsten Herstellungsmethoden gute Ergebnisse bei der Behandlung von Erkrankungen und der Krankheitsvorsorge zeigen. Wir sind auf die Herstellung von dermatologischen Arzneimitteln und Brausesalzen spezialisiert. Ein bedeutender Teil des „Ziołolek” Produktportfolios sind Dermokosmetika aus der Linie LINODERM® und die Kosmetika für Kinder LINOMAG®. Die Firma ist der einzige Hersteller dieser Präparate, die bereits seit mehreren Generationen zur Pflege der Kinderhaut Verwendung finden. Das Unternehmen hat auch andere kosmetische Erzeugnisse, Dermokosmetika, Nahrungsergänzungsmittel und Insektenschutzmittel im Angebot. Das Sortiment wird ununterbrochen um weitere Produktneuheiten erweitert.

Die Firma fühlt sich zuerst und vor allem einer „Guten Qualität” verpflichtet und Grundlage unserer Tätigkeit sind moderne Technologie und höchste Managementstandards. Dadurch entsprechen die auf dem Markt gelieferten Produkte den Anforderungen der modernen Medizin, Pharmazie und Kosmetikbranche.

Ein eigenes Tätigkeitsfeld der Firma ist die Auftragsfertigung.

Die hohe Qualität unserer Produkte findet in den Preisen und Auszeichnungen und der Hochschätzung Bestätigung, der sich die Präparate unter den Patienten erfreuen. „Ziołolek“ hat u.a. die Auszeichnung „Großpolnischer Qualitätspreis“, das Qualitätszertifikat „Najlepsze w Polsce“ für die außerordentlich hohe Qualität der Kosmetikprodukte der Kinderreihe LINOMAG®, den Vertrauenspreis Złoty Otis für die Salbe LINOMAG®, den Verbraucher-Öko-Lorbeerkranz 2008 für die Kapseln LINOcomplex A+E+F sowie den Verbraucher-Öko-Lorbeerkranz 2009 für die Kosmetika aus der Reihe für Kinder LINOMAG® erhalten.

Geschichte

Annähernd 70 Jahre in der Tradition der polnischen Pharmaindustrie, original polnischen Technologien und Enthusiasmus und Glauben an die Möglichkeiten der nationalen Industrie.


1945

Gründung der Genossenschaft „Herbaria“ mit dem Zweck des Anbaus und Ankaufs von Kräutern und der Herstellung von pflanzlichen Arzneimitteln. „Herbaria“ hatte eine eigene Kräuteranpflanzung im Ort Jeziory Wielkie in der Region Großpolen.

1949
„Herbaria“ übernimmt die Kräutergenossenschaft „Samopomoc Chłopska“ in Poznań. Im Ergebnis der Umgestaltung der Landwirtschaft und Zwangskollektivierung kommt durch Beschluss der Regierung durch Zusammenlegung aller landwirtschaftlichen Flächen zur Bildung der sogenannten Staatsgüter (PGR). „Herbaria“ verliert auf diese Weise die Anpflanzung in Jeziory Wielkie und stellt die eigene Produktion um. Es entsteht die Abteilung für aus Drogen zubereitete Arzneimittel, Sirupe und Extrakte. Im gleichen Jahr wird „Herbaria“ in die pharmazeutisch-chemische Betriebsgenossenschaft „Ziołolek“ umgewandelt.

1951
„Almaria“, gegründet 1945 durch die Assistenten am Lehrstuhl für Pharmakognosie der Posener Universität mgr farm. Henryk Młodecki und Franciszek Lewicki mit Sitz in Poznań, ulica Garbary 78 wird an „Ziołolek“ angegliedert.


1952
Angliederung des seit 1936 existierenden „Homöopathisch-Biochemischen Labors Dr. Willmar Schwabe“, das seinen Sitz in Poznań, Aleja. Marcinkowskiego 26 hatte, an „Ziołolek“ durch Beschluss des polnischen Ministeriums für Landwirtschaft und Lebensmittelindustrie.


1965
Angliederung der Genossenschaft „22 Lipca“ in Poznań zusammen mit der Produktionsabteilung in der ulica Fabryczna 31 an „Ziołolek“.


1998
Nach mehreren Jahren mit Investitionen im Zusammenhang mit der Notwendigkeit der Umsetzung der neuen Vorschriften über die Bedingungen für die Arzneimittelherstellung wird „Ziołolek“ durch den polnischen Minister für Gesundheit und Sozialfürsorge die Genehmigung zur Herstellung von pharmazeutischen Produkten und medizinischen Materialien für die nicht-sterile Produktion von festen flüssigen und halbflüssigen Formen erteilt.


2000
Aus dem Vermögen und durch den Willen der Mitglieder der Arbeitsgenossenschaft „Ziołolek“ entsteht das pharmazeutische Unternehmen „Ziołolek“ sp. z o.o., das die Tradition der lokalen pharmazeutischen Industrie unter den schwierigen Bedingungen des europäischen Marktes fortführen soll.